Arm im Alter

In wenigen Jahren wird die Rente nicht mehr ausreichen um davon im alter leben zu können. Altersarmut könnte zur Massenerscheinung werden.

Die Deutschen lehnen die Altersvorsorge ab, zumindest die Altersvorsorge per Riester -Rente . Sie sagen dass es zu kompliziert ist. Nicht einmal 5 Prozent der Deutschen hat eine Riester-Rentenpolice unterschrieben. Die grosse Ablehnungsrate ist sehr ernüchternd. Wo liegt das Problem ?

Viele glauben dass sie schon ausreichend für ihre rentner Jahre ausgesorgt haben. Es gibt auch eine Gruppe von Menschen die sich diese art der Vorsorge nicht leiten können, weil ihr Gehalt zu niedrig ist.

Im Jahr 2005 hatten zirka 8 Prozent der Deutschen einen Riester-Rente nvertrag unterschrieben. Das bedeutet zwar eine Steigerung, aber bei 33 Millionen förderfähigen Personen, ist das ein enttäuschender Anstieg.

Die Steuerreform verspricht den Menschen ein höheres Nettoeinkommen. Wir waren neugierig und fragten die Bürger was sie mit diesem Geld machen wollen. Ein drittel der Befragten beabsichtigen dieses Geld auszugeben. Nur noch jeder fünfte möchte dieses Geld total sparen, aber es gibt auch Leute die an ihre Zukunft denken und immerhin ein Teil des Geldes sparen wollen.

Personengruppen die nicht auf die Riester-Rente anspruchberechtigt sind Selbstständige die nicht rentenversicherungspflichtig sind; Versicherte die dem gesetzlichem System angehören; Sozialhilfebezieher die kein versicherungspflichtiges Einkommen haben; Altersrentner; Rentner die wegen verminderter Erwerbsfähigkeit ohne rentenversicherungspflichtige Beschäftigung oder Tätigkeit sind; und Studenten, die nicht rentenversicherungspflichtig sind.

Weitere Seiten von uns: Englisch in London | Sprachreisen London | Sprachschulen England |